zur Hauptseite


Aktuelles Allgemein Sledgehockey Leichtathletik Radsport

 

 

Aktuelles

 

19.09. 2016:

Dieses Jahr fand in Novi Sad (Serbien) die C-Weltmeisterschaft im Sledge Hockey statt. Das österreichische Team konnte sich gegen Belgien und Finnland durchsetzen und erreichte den 1. Platz.
Ein paar Fotos habe ich nun hochgeladen. Diese sind im Foto-Bereich zu finden.

21.10. 2013:

Am Wochende 19. und 20. Oktober 2013 konnte die österreichische Nationalmannschaft in einem Länderspiel erstmals als Sieger vom Eis gehen. Zwei Spiele gegen die Slowakei wurden ausgetragen. Im ersten Match erreichten wir bereits ein beachtliches 2:2 Unentschieden. Im Sonntagsspiel setzten wir noch eins drauf und siegten diesmal mit 3:1. Jeweils 2facher Torschütze für Österreich war Sandro Kalegaris von den Carinthian Steelers.

26.10. 2011:

Aus gegebenem Anlass habe ich die Homepage ein wenig umgestellt. Zu wichtig ist nun schon die Sledgehockeybewegung in Österreich. Nun gibt es hier einen extra Sledgehockeyteil, den ich nach meinen Möglichkeiten auch aktuell halten und über Neuigkeiten berichten werde.

17.9. 2011:

In der Leichtathletik ist es nun ruhig geworden um mich. Ich werde zwar noch bei Jedermann Zehnkämpfen oder Charity Events teilnehmen, die internationale Hochsprungkarriere ist jedoch zumindest einmal unterbrochen. Ich will eine Rückkehr zum Hochsprung nicht kategorisch ausschließen, habe jetzt aber meinen Fokus anderswo.

Die paralympische Disziplin Sledge Hockey ist in Österreich bisher recht unbekannt geblieben. Seit Juli 2011 finden aber regelmäßig Trainings in dieser Sportart statt. Sobald es Erwähnenswertes gibt, werde ich die Homepage um den Punkt "Sledge Hockey" erweitern und euch auch hier auf dem Laufenden halten.

26.7. 2011:

Beim 1-Tages-Zehnkampf war ich auch dieses Jahr mit viel Freude dabei. Anhand dieses Wettkampfs produzierte ein netter Zehnkampf-Kollege ein Portrait über mich. Den Link dazu gibt es hier.

4.2. 2011:

Ich konnte bei den Weltmeisterschaften in Neuseeland Rang 5 erspringen, auch wenn von der Höhe her noch etwas mehr möglich gewesen wäre. Einen Bericht dazu gibt es bereits hier .

Zumindest vorläufig war das einmal mein letzter internationaler Wettkampf im Hochsprung. Ich möchte mein Bein jetzt etwas schonen, da sich in letzter Zeit die Wehwehchen doch gehäuft haben. Eine Rückkehr in einigen Jahren möchte ichg aber trotzdem nicht kategorisch ausschließen. Für die kommenden Jahre werde ich mich anderweitig orientieren.

3.11. 2010:

Mein Bewerb, der Hochsprung der Klasse F42, wird am 29.1.2011 um 16:05 Uhr neuseeländischer Zeit ausgetragen. Das ist bei uns am gleichen Tag um 4:05 Uhr in der Früh.

26.10. 2010:

Nach extrem langer (Verletzungs-)Pause mit dem Sprungtraining scheint meine Achillessehne jetzt wieder in der Lage zu sein, leichte Sprünge kontrollieren zu können. Ich habe daher vor kurzem wieder mit Trainingseinheiten in diese Richtung begonnen. Es gilt, schnellstens fit zu werden und in Form zu kommen.

Ich bin bereits für die Weltmeisterschaften in Christchurch (Neuseeland) nominiert. Diesmal hat sich der ÖBSV dazu entschlossen, mich mitzunehmen. Wäre ich auch 2007 und 2009 bei den Weltmeisterschaften dabei gewesen, hätte ich heute 2 WM-Medaillen mehr. Sowohl in Taiwan 2007 als auch in Indien 2009 waren keine 1.60 m für eine Medaille nötig. Diesesmal auch mit einer Medaille zu spekulieren wäre wohl nicht sehr realitätsnah; nicht zuletzt wegen meiner Achillessehnenprobleme. Ich gehe davon aus, dass man in Neuseeland für eine Medaille mindestens 1.70 m springen muss.

Unser Team fliegt am 13.1.2011 weg und kommt am 2. Februar wieder zurück. Die Weltmeisterschaften werden am 21.1. eröffnet und enden am 30.1. Glücklicherweise gibt es keine ärgeren Probleme bei der Organisation auf Grund des Erdbebens vom September in Christchurch. Ich freue mich schon riesig auf die WM und bin sehr gespannt, was ich dort zu leisten im Stande sein werde.