zurück


Aktuelles Allgemein Sledgehockey Leichtathletik Radsport

 

 

Golf

1994 wurde 500 m Luftlinie von unserem Haus in Laxenburg entfernt ein 9-Loch-Golfplatz eröffnet. Mein Vater und ich waren zwei der ersten Mitglieder. Mehr über unseren Heimatgolfclub findest du hier.

Für Nicht-Experten im Golfsport möchte ich hier die wichtigsten Begriffe erklären.


Handicap

Profigolfer sollten ein Loch mit einer bestimmten Anzahl von Schlägen (Par) erreichen. Ein Anfänger wird es aber nicht beim erstenmal schaffen, mit einem Profi mitzuhalten. Deswegen bekommt man als Anfänger einen gewissen Vorsprung. Auf einer Runde von 18 Löchern beträgt dieser Vorsprung zur Zeit 54 Schläge (Handycap 54). Pro Loch darf ein Anfänger also 3 Schläge mehr brauchen. Je besser man bei den Turnieren abschneidet, die man spielt, desto mehr verbessert man sein Handycap. Ich habe momentan Handycap 29,5. Mein Vater hat 24,0.

 

Par

Par ist die Anzahl von Schlägen, die ein Golfprofi für ein Loch benötigen sollte. Es gibt Par 3, Par 4 und Par 5. Par 3-Löcher sind maximal 230 Meter lang. Vorgesehen ist, dass man mit dem Abschlag auf das Grün kommt. Danach hat man einen Putt zur Annäherung und locht schließlich mit dem dritten Schlag ein. Par 5-Löcher sind über 420 m lang.

 

Loch

Ziel einer jeden Spielbahn ist es, den Ball ins Loch zu spielen. Deshalb nennt man die Spielbahnen auch "Loch". Jedoch ist umgekehrt nicht jedesmal die Spielbahn gemeint, wenn hier das Wort "Loch" zu lesen ist.

 

Grün

So nennt man den Bereich um das Loch herum, wo das Gras extrem kurz geschnitten ist, dass der Ball gut rollen kann.

 

Putt

So bezeichnet man den Schlag, der am Grün gemacht wird um den Ball ins Loch zu bringen.

 

Fairway

Das ist der Bereich zwischen Abschlag und Grün, der durch sein kurz geschnittenes Gras einen guten Kontakt zwischen Schläger und Ball erlaubt. Ein Spieler versucht den Ball auf das Fairway zu spielen, wenn er das Grün noch nicht erreichen kann.

 

Rough

Das ist der Bereich einer Spielbahn, wo das Gras nicht kurz geschnitten ist und wo ein guter Kontakt zwischen Ball und Schläger mehr Können erfordert.

 

Bunker

ein Sandhindernis; oft um das Grün herum angelegt

 

Driver / Treiber

Das ist der längste Schläger mit dem man auch am weitesten schlagen kann. Manche Profis können den Ball über 300 m weit schlagen.

 

Abschlag

Hier macht man den ersten Schlag auf einer Spielbahn. So bezeichnet man sowohl den Bereich, von wo aus man seinen ersten Schlag macht, als auch den ersten Schlag selbst.

 

Birdie

1 unter Par, also ein Schlag besser als Par

 

Eagle

2 unter Par

 

Bogey

1 über Par

 

Man kann bis zu 14 Schläger auf eine Runde mitnehmen. Je länger der Schläger, desto niedriger ist seine Nummer und desto weiter kann man damit schlagen.